Darf der Täter die Wohnung kündigen oder verkaufen, um das Wohnrecht des Opfers zu vereiteln?

Nein, gemäß § 2 Abs. 4 GewSchG muss der Täter alles unterlassen, was dieses Recht negativ beeinflussen könnte. Hierzu gehört ggf. auch eine Pflicht, weiterhin die Miete zu zahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.